Impressum Datenschutz AGB

Unsere Veranstaltungen

SCHULUNG

HARTBEARBEITUNG

PRODUKTIVE UND PROZESSSICHERE ZERSPANUNG VON GEHÄRTETEN WERKSTOFFEN

Inhalt
  • Schneidstoffkunde
    Schneidstoffe zum Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden
    (Gewindedrehen, -fräsen und -bohren) von gehärteten Werkstoffen
  • Werkzeugkunde - Drehen, Fräsen, Bohren, Gewinden
    Mögliche Werkzeugkonzepte zum Drehen, Fräsen, Bohren, Gewinden
    von gehärteten Werkstoffen
  • Bearbeitungsstrategien
    Bearbeitungsstrategien und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Hartbearbeitung
  • Wirtschaftlichkeit
Ihr Nutzen
  • Einstieg in die Hartbearbeitung beim Drehen, Fräsen, Bohren, Gewinden
  • Vor- und Nachteile der Hartbearbeitung
  • Warum Bauteile überhaupt Hartdrehen, -fräsen oder -bohren?
    Es gibt doch Schleif- und Errodiermaschinen!
  • Welche Schneidstoffe kommen für die Hartbearbeitung in Frage?
  • Anforderungen an den Schneidstoff?
  • Geometrien von CBN-Wendeschneidplatten.
  • Kann Hartdrehen den Schleifprozess ersetzen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es bei der Fräsbearbeitung?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, gehärtete Materialien zu bohren?
Zielgruppe

Produktionsleiter, Fertigungsleiter, Abteilungsleiter, Bereichsleiter, Meister,
Programmierer, Einrichter, Facharbeiter , Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung

Referent(en)

Dipl.-Ing. (FH) Harald Lehmann

Termin/Zeiten
Albstadt
Donnerstag, 19. Oktober 2017
08:30 - 16:30 Uhr
Dietzenbach
Dienstag, 7. November 2017
08:30 - 16:30 Uhr
Kassel
Mittwoch, 8. November 2017
08:30 - 16:30 Uhr
Schweinfurt
Dienstag, 17. Oktober 2017
08:30 - 16:30 Uhr
Kassel
Dienstag, 12. Dezember 2017
08:30 - 16:30 Uhr
Leistungen

Trainingsgruppe mit max. 16 Teilnehmern, Trainingsunterlagen, Zertifikat, Essen & Getränke

Kursgebühr
169 Euro / Teilnehmer zzgl. MwSt.